Schützenbruderschaft St. Sebastianus Oeventrop 1766 e.V.

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Oeventrop

Schützenfest 2021 - Absage

Absage 2021

Liebe Schützenbrüder, liebe Schützenschwestern, liebe Oeventroperinnen, liebe Oeventroper,

im Mai des letzten Jahres haben wir unser Schützenfest 2020 absagen müssen. Zu diesem Zeitpunkt waren wir alle noch voller Hoffnung und Zuversicht, dass sehr schnell ein Impfstoff gefunden würde und alle kurzfristig geimpft werden könnten, sodass die Corona-Pandemie lediglich als einmalige „böse“ Episode in unsere Vereinsgeschichte eingehen würde und dass es uns nicht noch härter treffen könne.

Im Laufe dieses Frühjahres wurden wir jedoch eines Besseren belehrt. Selbst der geringfügige Handlungsspielraum des vergangenen Jahres wurde durch ständig veränderte Corona-Verordnungen immer weiter eingeschränkt und uns dadurch fast alles genommen.

Die Pandemie zwingt nun die St. Sebastianus Schützenbruderschaft erneut zu schweren Entscheidungen. Unter Berücksichtigung der jüngsten Entwicklungen ist sich der Bruderschaftsvorstand mit den drei Kompanien einig, dass ein Schützenfest in der gewohnten Größenordnung mit den einschlägigen Hygienekonzepten (Abstandsregelungen, Mund- und Nasenschutz, etc.) nicht durchführbar ist und daher eine Genehmigung von den Behörden auch nur schwer vorstellbar ist. Unser vorrangiges Ziel, der gesundheitliche Schutz unserer Schützenbrüder, deren Familien und der Gäste, kann selbst bei größter Vorsicht nicht garantiert werden.

In einer Online-Vorstandsitzung am 23.04.2021 hat sich daher der Bruderschaftsvorstand dazu durchgerungen, das Schützenfest, welches für den 03. - 05.07.2021 geplant war, abzusagen !

Auch im weiteren Verlauf des Jahres wird sowohl aufgrund behördlicher Auflagen aber auch aus organisatorischen Gründen die Chance gering eingeschätzt, das Fest nachzuholen. Somit wird es bedauerlicherweise auch 2021 kein Schützenfest in den „Vereinigten Staaten von Oeventrop“ geben.

Königspaar 2019/2020

Auch unser Königspaar Stefan und Sandra (wegen Corona mittlerweile im 3. "Amtsjahr") hofft auf das Schützenfest 2022 !

Trotz dieser schweren Entscheidung besteht Einigkeit darüber, dass das Schützenfest zur Kultur und zum Brauchtum der drei Ruhrdörfer gehört und den Einwohnern eine unverzichtbare Abwechslung vom Alltag und ein Gemeinschaftserlebnis bietet. Daher ist es wünschenswert an dem betreffenden Wochenende alle Möglichkeiten zu nutzen, im gebotenen Rahmen dieses kreativ zu gestalten.

Die Bruderschaft hofft, dass viele Schützenbrüder diese Kultur unter Beachtung der Hygienevorschriften und der Versammlungseinschränkungen pflegt und mit Leben füllt. Ob am Ende das Hissen der Fahnen, ein kleines Treffen unter Freunden oder ein privates Vogelschießen den Schützenfestgeist anregen können, bleibt in der Verantwortung eines jeden Einzelnen. Die Bruderschaft ist bemüht wieder mit einer Sonderaktion vor dem Fest das Schützenfestfeeling zu unterstützen und behält sich eigene situationsgerechte Aktionen vor.

Aufgrund der fortschreitenden Impfungen haben wir Anlass optimistisch in die Zukunft zu schauen. Es besteht weiterhin die berechtigte Hoffnung, dass wir in naher Zukunft wieder zu einem normalen Leben zurückfinden werden und unsere Feste wieder „auf der Halle“ feiern können.

Mit Schützengruß

Ferdi Geiz / Oberst                                       Thomas Röttger / Geschäftsführer


Bruderschafts-Vorstandssitzung in Corona Zeiten

Vorstandssitzung

1.JPG
3.JPG
4.JPG
5.JPG
6.JPG
2.JPG
Alle Bilder ansehen

Durch die Corona-Pandemie ist in unserem Schützenwesen das gesamte gesellschaftliche Vereinswesen fast komplett zum Erliegen gekommen. Aber immer wieder müssen wichtige Entscheidungen getroffen werden, die eine Abstimmung innerhalb des Gesamtvorstandes bedingen. Über viele Monate hinweg haben wir dies via E-Rundmail koordinieren können.

Dennoch ist manchmal eine "Live-Diskussion" unverzichtbar und deshalb haben wir uns am Freitag,  den 23. April 2021 (erstmals in der Geschichte der Bruderschaft) via Skype-Chat  zu einem Online-Meeting getroffen. Diese Art von Zusammenkunft ersetzt natürlich kein Präsenz-Meeting, aber unter den aktuellen behördlichen Corona-Restriktionen bleibt uns keine andere Wahl der Durchführung. Die Sitzung wurde mit großer Disziplin geführt und alle Tagesordnungspunkte konnten effektiv abgearbeitet werden. Nach der Sitzung saß man noch in locker Runde mit einem "Digital-Bier" gemütlich "virtuell" zusammen um einige "Dönekes" auszutauschen ... :-) !

Thomas Röttger / Geschäftsführer

Frühjahrsversammlung und Osterfeuer

Kombibild

Liebe Schützenbrüder, liebe Schützenschwestern, liebe Oeventroper, liebe Oeventroperinnen,

leider haben uns die Corona-Pandemie und die damit verbundenen strikten behördlichen Restriktionen immer noch voll im Griff.

Normalerweise würde am Sonntag, den 28. März 2021 unsere Frühjahrsversammlung in der Schützenhalle stattfinden. Für diese eigentlich dringend notwendige Zusammenkunft bekommen wir aber keine ordnungsamtliche Genehmigung und aus diesem Grunde werden wir die Versammlung verschieben. Sobald uns die Corona Verordnung des Landes NRW die Möglichkeit eröffnet, die Versammlung in Präsenz sicher durchführen zu können, werden wir diese so schnell wie möglich einberufen. Ggfs. könnten wir bei gutem Wetter auch mal auf unserem Schützenhallen-Vorplatz, also quasi "Open Air", tagen. Sobald wir also eine Durchführungschance sehen, werden wir diese umgehend in den Medien kommunizieren.

Des weiteren sind wir von der Schützenbruderschaft in diesem Jahr turnusgemäßer Ausrichter des Osterfeuers. Wir haben uns schon sehr darauf gefreut dieses vor der Schützenhalle durchzuführen. Aber auch diese traditionelle Veranstaltung ist z.Zt. leider nicht genehmigungsfähig. Daher kann das Osterfeuer nicht stattfinden und muss komplett ausfallen ! Wir bedauern dies sehr, aber es gibt in Bezug auf die immer noch sehr angespannte Infektionslage leider keine andere Möglichkeit.

Wir hoffen inständig, dass die Impfkampagne in Deutschland nun richtig Fahrt aufnimmt und dass bis zum Spätsommer alle Bürgerinnen und Bürger eine Schutzimpfung bekommen haben. Denn erst danach ist es unseres Erachtens wieder möglich, dass wir nach und nach zu unserem normalen gesellschaftlichen Leben zurückkehren können.

Mit Schützengruß

Ferdi Geiz / Oberst                                       Thomas Röttger / Geschäftsführer

NACHRUF

Horst Thiele

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Oeventrop 1766 e.V. hat einen schweren Verlust erlitten und trauert um sein Ehrenvorstandsmitglied

Horst Thiele


Horst Thiele trat 1947 in unsere Bruderschaft ein und wurde im Jahr 1969 zum Kassierer der Bruderschaft gewählt. Er bekleidete dieses Amt bis zum Jahr 1994. Auf Grund seiner herausragenden Arbeit wurde er mit dem Orden für hervorragende Verdienste des Sauerländer Schützenbundes ausgezeichnet und zum Ehrenvorstandsmitglied unserer Bruderschaft ernannt.  

Mit Horst Thiele verliert unsere Bruderschaft einen sehr engagierten Schützenbruder, der sich um das Schützenwesen sehr verdient gemacht hat. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Wir werden Horst Thiele ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Mitglieder der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1766 e.V. Oeventrop


Messe zur Sebastianfeier

Das Patronatsfest der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Oeventrop würde eigentlich Samstag, den 16. Januar in der Oeventroper Schützenhalle gefeiert. Aufgrund von Corona muss diese Veranstaltung jedoch ausfallen, was ja bereits hinreichend kommuniziert wurde.

Die heilige Messe für die lebenden und verstorbenen Schützenbrüder findet jedoch (als Internet-Stream-Gottesdienst, sine populo) statt am  Sonntag, den 17. Januar um 11:00 Uhr in der „Heilig-Kreuz-Kirche“ in Arnsberg.

Link zur heiligen Online-Messe

Thomas Röttger / Geschäftsführer